News

Kirchenbau im April

Noch kann man den Geruch frisch gesägten Holzes in der Kapelle des Diakonats wahrnehmen. Denn gerade erst seit ein paar Tagen sitzen wir auf den neuen Kirchenbänken, und es wird am neuen Altar mit Stufe zelebriert. 

Da es in der Kapelle zunehmend enger wird und knarrende Papphocker die Konzentration störten, war ein Ausflug der Diakon-Familie in den Baumarkt absolut angezeigt. Aus Regalböden und Leimholz ließen sich – nach ein bisschen Denkarbeit – mit wenig Geld, einer Kreissäge und einem Akkuschrauber bedarfsgerechte neue Kirchenmöbel zusammensetzen.

Seit der Gemeindegründung bauen wir unsere liturgischen Möbel selbst…zumeist aus Regalböden. Und siehe da, sie sind stabil, lassen sich gut transportieren und erfüllen ihren Zweck. Es ist eine Freude zu sehen, dass aus den Spenden der Mitglieder und Besucher solche umfangreichen Projekte von der Idee zur Tat kommen können.