News

Priesterin Eleonore Kemperink verstorben

Veröffentlicht

Aufrufe: 228

Wir bedauern den Verlust von Priesterin Eleonore Kemperink (*31-8-1951  +28-4-2016), die uns während der Gemeindegründung zu einer lieben Bekannten und Beraterin wurde. Unsere kleine Chamuel-Statuette, die auf unserem Chamuel-Altar steht, wird uns immer an ihre Freundschaft erinnern – sie schenkte uns die Figur zur Gemeindegründung. Eleonore stand VRev. Datenschutz beim Gemeindegründungsgottesdienst im Sanktuarium zur Seite und bezeugte durch ihren Dienst und ihr Mitwirken das große Interesse der VKK (Vrij-Katholieke Kerk in Nederland) an der Arbeit in Deutschland. Ihr Ehemann Henry Hagen spielte für uns Liberal-Katholische Kirchenmusik und vermittelte uns einen Eindruck davon, wie schön es in einer größeren Gemeinde in Zukunft klingen könnte. Eleonore war Priesterin in der Gemeinde Arnheim und zelebrierte dort regelmäßig. Unsere Gedanken sind nun mit ihr, aber auch bei ihrem lieben Henry.

 

In ihrer letzten Predigt gab sie uns diesen Impuls mit auf den Weg:

“We leven in een door onszelf geschapen wereld waarin de dingen zijn zoals we denken dat ze zijn. We geloven teveel in de werkelijkheid van wat eigenlijk de grote misleiding is. We worden ziek omdat we in ziekte geloven. We gaan dood omdat we in iets als dood geloven. Maar: het is slechts een verhaal dat we onszelf vertellen, en waarmee we ons helemaal identificeren. Zo denken we mensen waarvan we houden te verliezen door de dood. Misschien is dat wel de grootste boodschap die we kunnen krijgen in dit leven: dat we leven in een illusie en het niet zien.”  

“Wir leben in einer von uns geschaffenen Welt, in der die Dinge so sind, wie wir es denken. Wir glauben zumeist an eine Wirklichkeit, die aber eine große Täuschung ist. Wir werden krank, weil wir an die Krankheit glauben. Wir sterben, weil wir an das tot sein glauben, aber: Es ist nur eine Geschichte, die wir uns selbst erzählen, und mit der wir  uns alle identifizieren. Wir Menschen denken, dass wir das, was wir lieben durch den Tod verlieren. Vielleicht ist das die größte Botschaft, die wir in diesem Leben erhalten können: dass wir in einer Illusion leben und es nicht sehen”. (Übersetzung: DB)

 

Link zur Gemeinde Arnheim: http://vkk.nl/20_arnhem.htm