Ist die LKK eine Homosexuellen-Kirche?

  • Die Liberal-Katholische Kirche erlaubt sich kein Urteil über die sexuelle Neigung und diesbezügliche Lebensgestaltung eines Menschen.
  • Es gibt keine sakramentalen oder kirchenrechtlichen Unterscheidungen von Frauen, Männern, Schwulen, Lesben, Bi-Sexuellen, Transgender [etc.]
  • Homosexuelle, heterosexuelle [etc.] Menschen sind ohne Einschränkungen letzterer Veranlagungen für den Dienst im Klerus und der Geistlichkeit zugelassen.
  • Es gibt für Mitglieder, Klerus und Geistliche keinerlei sexuellen Verhaltenskodex, insofern der Individualität und körperlich-seelischen Unversehrtheit des Menschen in seinem jeweiligen Entwicklungsstand und seinen Bedürfnissen bewahrt und geschützt ist und mit der allumfassenden Heilsbotschaft unseres Herrn Christus in Einklang steht.
  • Die sakramentale Verbindung zweier Menschen in der Ehe hat in der LKK einen besonderen Stellenwert und unterscheidet sich somit nicht von anderen (katholischen) Kirchen.
  • Die freie Entwicklung und Gestaltung eines jeden Menschenlebens ist Ziel der evolutiven und involutiven Biographie des inkarnierten Geistes, der Teil der Christuswesenheit ist.