Einstellung zu Kunst und Politik

Einstellung zur Politik

Die LKK nimmt als Körperschaft keinen Anteil an politischen oder sozialen Angelegenheiten. Sie glaubt vielmehr, sich dadurch zu einer treibenden Kraft machen zu können, die hinter den politischen und sozialen Reformen wirkt, indem sie ihre Mitglieder zu der Liebe für die Menschheit inspiriert und zu dem Wunsch, ihren Mitmenschen zu dienen; dabei überlässt sie es ihnen, sich ihre eigenen Ziele und Methoden zu wählen, vorausgesetzt, dass diese mit den Grundsätzen der Moral zu vereinbaren sind.

 

 

Einstellung zur Kunst

Die LKK glaubt, dass die Kunst einen der mächtigsten Faktoren zur sittlichen Erziehung des Menschen darstellt, und ist bestrebt, der Wahrheit zu Anerkennung und Verwirklichung zu verhelfen, dass die Schulung und Veredelung der Gefühle durch den Einfluss der Kunst ebenso nötig ist als die des Verstandes durch Wissenschaft und Philosophie. Schönheit verehren heißt Güte verehren, und wären die Menschen innerlich schön, so wären sie notwendigerweise auch gut.

Schönheit ist eines der brennendsten Bedürfinsse unserer gegenwärtigen auf Zweckmäßigkeit bedachten Zivilisation. Dies gilt besonders für jene Menschen, in deren Leben der vergeistigende Einfluss der Schönheit gering ist. Man hat die Kunst die Dienerin der Religion genannt, aber in Wahrheit ist sie ein wesentlicher Teil der Religion.