News

Besuch von Generalvikarin Elfriede Hafner in der Oktav von Epiphanias 

„Neue Bilder, alte Geschichten und herzliche Geschenke“

Unsere Kirche konnte sich in den zurückliegenden Dekaden innerhalb Deutschlands nicht kraftvoll weiterentwickeln. Viele Umstände führten zur Stagnation, und einige Gemeinde starben sprichwörtlich dahin. Umso schöner ist es für VRev. Hafner zu beobachten, dass sich im Rheinland nun wieder etwas bewegt, und die Gemeinde St. Chamuel mittlerweile die größte in Deutschland ist.

Es gab für uns als junge Gemeinde so viel über die Geschichte unserer Kirche in Österreich zu erfahren und zu fragen. Und Elfriede Hafner ist mit ihrem freundlichen, liebevollen Wesen und ihrer Geduld genau die richtige dafür. Es ist für uns ein echtes Geschenk, eine geborene Liberal-Katholische Frau und dazu noch die erste deutschsprachige LKK-Priesterin zu Gast bei uns gehabt zu haben.

In den zwei Tagen bei uns bereitete sie Diakon Daniel Becker auf seine Primiz am 24. April 2017 vor, sprach mit Messdienerin Mathilda – kindgerecht aber auch für Erwachsene spannend – über Reinkarnation und zelebrierte die Heilige Eucharistie in hoher Konzentration und mit viel nährender Energie für Klerus und Gemeinde. Für Rev. Daniel Becker und Server Raphael war die Eucharistiefeier mit Heilungsdienst und Predigt nicht nur stärkend, sondern auf sehr lehrreich, war es doch für alle Teilnehmer in der Bonner Gemeinde die erste Eucharistie gesprochen von einer Muttersprachlerin. Vormals wurde die Heilige Eucharistie in der St. Chamuel-Kapelle von einem Deutsch-Niederländer zelebriert.

Für Diakon Daniel Becker ist die nun gefestigte Verbindung zu seiner Kollegin aus Wien sehr wichtig und nützlich zumal die Wiener Gemeinde hinsichtlich Gemeindeleben und -praxis auf eine lange Tradition zurückschauen kann und von Tagen weiß, als die Kapellen der LKK prall mit Menschen gefüllt waren. Vieles hat sich seit den 80er Jahren auch in Österreich verändert, und auch die LKK in Wien und Graz hat weniger Nachwuchs als früher – besonders im Klerus.

Die Diözesen Österreich und Deutschland werden durch Bischof Evert Sundien aus Schweden im Auftrag des Vorsitzenden Bischofs Michael Warnon (USA) betreut, und somit besteht seit langer Zeit eine formale Verbindung zwischen den Gemeinden beider Länder. Die nun freundschaftliche Verbindung zwischen VRev. Hafner und Rev. Becker, der ebenfalls die Funktion des Vikars für Kommunikation und Medien in Deutschland hat, läßt auf viele gemeinsame Projekte und hoffentlich weitere gegenseitige Besuche hoffen – soweit es die Gemeinde- und Reisekassen zulassen. Server (Messdiener) Raphael plant bereits jetzt seinen Besuch in der Wiener Gemeinde und hat mit dem Fundraising begonnen.

Generalvikarin Hafner wird die Gemeinde St. Chamuel wieder anlässlich der Priesterweihe von Daniel Becker im April 2017 besuchen. Wir freuen uns auf sie.

 

Impressionen