NewsVerlautbarungen

Neue Kuratiengemeinde in Franken

Freudig geben wir die Gründung der Kuratie St. Gabriel in Dietenhofen bekannt.

Die Diözese Deutschland wird um einen Gottesdienstort bereichert. Zum 1. Mai 2018 haben Rev. Daniel Becker (Bonn) und Subdiakon Carsten Rinne (Dietenhofen) die Kuratie St. Gabriel gegründet. Die zukünftige Gemeinde wird unseren Interessen*innen in Süd-Deutschland einen neuen Fokalpunkt bieten.

Mit Subdiakon Carsten Rinne wurde der Klerus um einen erfahrenen Mann im Bereich der angewandten Sozialwissenschaften und Religionsforschung angereichert, und wir freuen uns sehr über seinen unerschrockenen Willen, die Wiederbelebung des Liberal-Katholischen Impulses in Deutschland kraftvoll zu unterstützen. Seit den 1950er Jahren gab es in Süd-Deutschland eine Gemeinde in München und eine in Nürnberg. Beide Gemeinden gingen mangels Priesternachwuchs unter. Mit der Kuratie St. Gabriel knüpft Subdiakon Rinne nun an die Arbeit seiner Geistlichen Altvorderen an und entschied sich, den Namen der Münchner Gemeinde für die Kuratie in Franken zu übernehmen.

Regionarbischof Evert Sundien mit Subdiakon Carsten Rinne am 22. April 2018

Nun beginnen die Arbeiten für den Aufbau des Gottesdienstortes

Da die Diözese über keine finanziellen Ressourcen verfügt, ist es am jeweiligen Rektor oder Konrektor, alles nötige für die Einrichtung der Kapelle (des Oratoriums), und auch alle anderen liturgischen Geräte und die Paramente (rituelle Kleidung) zu beschaffen. In der Regel helfen bereits eingerichtete Gemeinden mit überschüssigem Inventar und vielen kleinen Dingen aus, doch einige Gegenstände müssen die Geistlichen selbst und zum Teil auf eigene Kosten anschaffen, wenn die Gemeinde noch klein ist (oder ggf. als Gemeinschaft nicht für die anfallenden Kosten aufkommen kann). Als Konrektor der Kuratie, die bislang der Gemeinde St. Chamuel Bonn zugeordnet ist, kann sich Subdiakon Carsten Rinne auf die Hilfe der Bonner verlassen und auf eine sehr freundschaftliche Aufbauzeit blicken.

Wir wünschen unserem Kollegen und Freund Carsten alles erdenklich Gute für die kommende Zeit.